Feuerteufel legt mehrere Brände entlang der Eisenacher Straße – Feuerwehr löscht Mülltonnen und Fahrzeuge

Einsatzkräfte der Berliner Feuerwehr und der Polizei mussten in der Nacht von Freitag auf Samstag erneut zu Bränden ausrücken. In den vergangenen Tagen brannte es in der Umgebung, rund um die Eisenacher Straße, bereits mehrfach. Die Polizei ermittelt nun.

In der Nacht von Freitag auf Samstag mussten die Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr erneut zu Bränden ausrücken. Erst brannte ein Müllcontainer in der Gothaer Straße, kurze Zeit später ging ein PKW in Flammen auf. 

Auf einem Parkplatz an der Eisenacher Straße Ecke Kyritzer Straße brannte ein PKW

Anwohner der Gothaer Straße hatten gegen 1.50 Uhr den Notruf der Feuerwehr gewählt, nachdem sie einen brennenden Müllcontainer entdeckt hatten. Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Hellersdorf rückten wenig später an, um diesen zu löschen. Ein übergreifen der Flammen auf weitere Müllcontainer konnte verhindert werden. 

Der Müllcontainer brannte volkommen nieder.|Foto: Christopher Sebastian Harms

Minuten später wurden die Beamten der Polizei über Funk zu einem weiteren Brand, nur wenige Hundert Meter entfernt, gerufen. Auf einem Parkplatz an der Eisenacher Straße Ecke Kyritzer Straße ging Kleinwagen in Flammen auf. Die Einsatzkräfte löschten bereits am Mittwoch, an genau der gleichen Stelle einen Renault Twingo.(links im Bild) Die Brandbekämpfer der Feuerwehr Marzahn konnten ein übergreifen der Flammen verhindern. Der Toyota wurde durch die Flammen vollständig zerstört. 

Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Marzahn löschen den Brand

In den vergangenen Wochen brannte es mehrfach

Am Freitag der vergangenen Woche mussten die Einsatzkräfte schon zu einem Brand in der Eisenacher Straße ausrücken. Ein Zeuge hatte das Feuer gegen 0.12 Uhr, auf einem Parkplatz im Hinterhof, entdeckt und wählte den Notruf. Einsatzkräfte der Berufs- und der Freiwilligen Feuerwehr löschten ein Kleinwagen. Durch die Hitze wurde ein davor abgestellter Audi in Mitleidenschaft gezogen.

Auch in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch vergangener Woche brannte es. Auf einem Parkplatz an der Eisenacher Straße Ecke Suhler Straße schlugen Flammen aus einem abgestellten Ford. Um an den Brand heran zu kommen mussten die Einsatzkräfte eine Schranke gewaltsam öffnen. Zuvor hatte ein Anwohner den Brand gegen 0.15 Uhr bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. 

Schon rund eine Stunde vor diesem Brand soll ein Müllcontainer in der nähe gebrannt haben, berichteten Zeugen. Die Ermittlungen zur Brandstiftung hat ein Brandkommissariat beim Landeskriminalamt Berlin übernommen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.