Frau mit Axt erschlagen – Polizei erschießt Mörder

In Friedrichsfelde kam es am Sonntagmorgen zu einer brutalen Gewalttat. Die Polizei konnte den Täter nur durch den Einsatz der Schusswaffe stoppen.

Kriminaltechniker sicherten Spuren am Tatort.|Foto: Kim Michelle Friedrich

Am Sonntagmorgen sind Beamte zu einem Einsatz nach Friedrichsfelde gerufen worden. Demnach soll gegen 7.40 Uhr in der Leitstelle der Polizei ein Notruf zu einer Gewalttat in der Löwenberger Straße eingegangen sein.

Im 9.OG soll die Tat passiert sein.|Foto: Dennis Lloyd Brätsch

Als die Beamten dort eintreffen und eine Wohnung im neunten Obergeschoss betreten, müssen sie mit ansehen, wie ein 23-Jähriger mit einer Axt auf eine Frau einschlägt. Der Täter konnte nur durch den Einsatz der Schusswaffe gestoppt werden. Er erlag noch vor Ort seinen Verletzungen.

Kriminaltechniker auf dem Weg zum Tatort.|Foto: Dennis Lloyd Brätsch

Bei der Frau soll es sich um eine 27-Jährige handeln, deren Identität zunächst noch unklar war. Sie überlebte den Angriff nicht, ein Notarzt stellte vor Ort den Tod der Frau fest.

Die Frau verstarb am Tatort. |Foto: Kim Michelle Friedrich

Den Angaben eines Polizeisprechers zufolge ist unklar, in welchem Verhältnis die 27-Jährige und der 23-Jährige zu ein ander stehen. Keiner der Beiden sei in der Wohnung, in der sich die Tat abspielte, gemeldet. Die 4. Mordkommission des Landeskriminalamtes hat nun die Ermittlungen dazu aufgenommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.