Rettungswagen auf Einsatzfahrt verunfallt

Am Samstagvormittag ist ein Rettungswagen während der Anfahrt zu einem Einsatz verunfallt. Zwei Personen sind in Krankenhäuser gebracht worden.

Einsatzkräfte der Feuerwehr streuen auslaufende Betriebsstoffe ab.|Foto: Kim Michelle Friedrich

Den bisherigen Informationen zufolge soll ein Rettungswagen des Landkreis Oder-Spree um kurz nach 10 Uhr von der Neuenhagener Chaussee aus Schöneiche kommend, in Richtung Neuenhagen unterwegs gewesen sein. Auf dem Weg zu einem Notfalleinsatz befuhren sie demnach mit Blaulicht und Horn die Kreuzung Frankfurter Chaussee (B1) Ecke Neuenhagener Chaussee.

Durch den Aufprall riss ein Hinterrad ab.|Foto: Dennis Lloyd Brätsch

Der Fahrer eines Fiat, der zu diesem Zeitpunkt auf der Bundesstraße aus Vogelsdorf kommend in Fahrtrichtung Dahlwitz-Hoppegarten unterwegs gewesen ist, muss den herannahenden Rettungswagen wohl weder gesehen, noch gehört haben. Beide Fahrzeuge kollidierten mitten auf der Kreuzung. Der Fahrer des Fiat ist durch die Rettungswagenbesatzung versorgt worden.

Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab.|Foto: Kim Michelle Friedrich

Der verletzte Mann kam anschließend mit einem anderen Rettungswagen in eine Klinik. Die Fahrerin des Rettungswagens stand unter dem Eindruck des Geschehens und beendete vor Ort ihren Dienst. Sie kam ebenfalls in eine Klinik. Die Polizeiinspektion Märkisch-Oderland ermittelt nun wegen des Unfalls.

Der Rettungswagen ist stark beschädigt worden.| Foto: Dennis Lloyd Brätsch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.