Sicher im neuen Jahr ankommen

Alljährlich zum Jahreswechsel muss die Feuerwehr besonderes häufig Hilfe leisten, sei es bei Verletzungen oder Bränden, ausgelöst durch unsachgemäßen Umgang mit Feuerwerkskörpern. Vor rund zwei Jahren mahnte der ehemalige Landesbranddirektor Wilfried Gräfling auch eindringlich davor , mit Pyrotechnik nicht auf Menschen, Tiere oder Gebäude zu zielen. „Wir haben schon erlebt, dass Feuerwerk in Kinderwagen und auf Tiere geworfen wurde“. Wir möchten Ihnen zeigen, wie Sie sicher in das neue Jahr starten. Hier sind einige Hinweise.

Feuerwehrmann zeigt den Umgang mit Böllern.(Archivbild 2012)

Sicherheitstipps der Berliner Feuerwehr

  • Es sollte nur geprüftes Feuerwerk gekauft werden, denn illegales Feuerwerk kann unberechenbar sein! Geprüftes Feuerwerk ist an der CE-Kennzeichnung und derBAM Prüfnummer zu erkennen.
  • Raketen der Klasse II oder Kategorie F2 mit mehr als 20g Knallsatz dürfen nur von Personen mit einer speziellen Erlaubnis, oder einem Befähigungsschein, erworben und gezündet werden.
  • Feuerwerkskörper der Klasse II oder Kategorie F2 ist nur von Erwachsenen ab 18 Jahren und auch nur im Freien zu zünden. 
  • Das zünden von Raketen und Feuerwerkskörper ist darüber hinaus nur an Silvesterin der Zeit von 18 Uhr bis Neujahr 7 Uhr erlaubt.
  • Raketen nur aus Flaschen mit sicheren Stand, z.B. in einem Getränkekasten, zünden. 
  • Tischfeuerwerk nur auf feuerfesten Unterlagen abbrennen.
  • Feuerwerkskörper die nicht explodiert sind, liegen lassen! Es besteht die Gefahr, dass sie zu einem späteren Zeitpunkt explodieren! 
  • Brennbare Gegenstände vom Balkon entfernen. Fenster und Türen sollten geschlossen bleiben, denn es besteht immer die Gefahr, dass sich Raketen „verirren“.
Feuerwehrmann zeigt, wie man sicher Raketen zündet.(Archivbild 2012)

Wenn es doch zu einem Brand kommt

Sollte es trotz aller Vorsichtsmaßnahmen zu einem Brand kommen, sofort den Brandraum verlassen! Brandrauch kann schon nach kurzer Zeit tödlich sein. Umgehend die Feuerwehr alarmieren und einweisen. Ist der Brand im Treppenraum, in der Wohnung bleiben und sich am Fenster oder auf dem Balkon bemerkbar machen. Bei kleineren Brandverletzungen sofort mit ca. 20°C kaltem Wasser maximal 10 Minuten lang kühlen! Falls zu Silvester das Telefonnetz überlastet ist, erreichen Sie die Feuerwehr auch über Polizei- und Bundesgrenzschutz-Streifen, Busse und Straßenbahnen, U-, S- und Fernbahnhöfe, Taxis und jede Feuer- und Polizeiwache.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.