Nächtlicher Einsatz auf Mahlsdorfer Baustelle

In der Nacht zu Samstag lösten Bauarbeiter einen Polizei- und Feuerwehreinsatz auf einer Mahlsdorfer Baustelle aus. Zuvor wählten Anwohner den Notruf, als mehrere Personen auf einem Baukran kletterten.

Zwei Arbeiter mussten mit einer Drehleiter vom Dach geholt werden.|Foto: DLB

Alarm für die Rettungskräfte der Berliner Feuerwehr in der Nacht zu Samstag. Zeugen beobachteten demnach gegen 23.30 Uhr wie mehrere Personen auf einen etwa 40 Meter hohen Baukran an der Menzelstraße kletterten und wählten den Notruf. Die Feuerwehr rückte daraufhin mit mehreren Löschfahrzeugen, einer Drehleiter, Rettungswagen und einer Notärztin an. Auch die Höhenretter der Feuerwache Marzahn sollen zwischenzeitlich auf dem Weg zum Einsatzort gewesen sein, konnten jedoch vorzeitig ihre Anfahrt abbrechen.

Die drei Personen wurden vorläufig vor Ort festgehalten.|Foto: DLB

Nachdem die Baustelle durch Polizei und Feuerwehr abgesucht wurde, konnten drei Arbeiter auf dem Dach eines Rohbaus ausfindig gemacht werden. Während einer von ihnen den Weg nach unten allein antritt, mussten die anderen beiden mit einer Drehleiter nach unten gebracht werden. Dort angekommen klickten zunächst die Handschellen, da nicht klar war, um wem es sich bei diesen Personen handelt.

Zunächst klickten die Handschellen.|Foto: DLB

Den Informationen von Kriminalreport zufolge soll es sich bei den drei Personen um Gastarbeiter handeln, die zu diesem Zeitpunkt noch keine Unterkunft hatten, jedoch zum Arbeiten auf dieser Baustelle beauftragt worden sind. Nach einer ausführlichen Überprüfung und einer Messung des Atemalkoholpegels konnten die Personen wieder auf freien Fuß gesetzt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.