33-Jähriger schlägt mit Beil auf schlafende Mutter ein – Festnahme!

Grausames Verbrechen in Berlin-Marzahn. Ein 33-Jähriger soll dort in der Nacht mit einem Beil auf seine schlafende Mutter(63) eingeschlagen haben. Er wurde festgenommen.

Beamte einer Einsatzhundertschaft suchten nach den 33-Jährigen|Foto: DLB

Demnach wurden Polizei und Feuerwehr heute am frühen Morgen zu einem Doppelhaus im Kiebitzgrund in Marzahn alarmiert. „Der 65-jährige Anrufer schilderte den eintreffenden Einsatzkräften, dass der 33-Jährige Sohn gegen 3 Uhr in das eheliche Schlafzimmer gekommen sei und unvermittelt mit einem Beil auf seine Mutter einschlagen habe. Der Stiefvater hätte den Sohn von weiteren Schlägen abhalten können.“, so ein Sprecher der Polizei

Ein Polizist mit einem Schutzschild am Tatort.|Foto: DLB

Der 33-Jährige soll sich im Anschluss in seinem Zimmer verbarrikadiert und ein Feuer gelegt haben, bevor er in unbekannte Richtung flüchtete. Brandbekämpfer löschten die Flammen in dem Zimmer und Rettungskräfte brachten die 63-Jährige mit schweren Kopfverletzungen in ein Krankenhaus, wo sie sofort operiert wurde. Lebensgefahr soll für die Verletzte zurzeit nicht bestehen.

Ein Polizeihubschrauber kreiste über den Tatort.|Foto: DLB

Eine Fahndung nach dem Tatverdächtigen mit einem Hubschrauber und Einsatzkräften einer Einsatzhundertschaft verlief zunächst ohne Erfolg. Erst als weitere Beamte den Sohn gegen 7.45 Uhr in Kaulsdorf entdeckten konnte er festgenommen werden. Die weiteren Ermittlungen zu den Hintergründen des versuchten Tötungsdelikts und dem Tathergang haben die 4. Mordkommission und die Staatsanwaltschaft Berlin übernommen. Der 33-Jährige soll morgen einen Haftrichter vorgeführt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.