Einsatzfahrzeug der Polizei erfasst Fußgänger – Fußgänger verstirbt wenig später

In Marzahn kam es am vergangenen Abend zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein Funkstreifenwagen der Polizei erfasste einen Fußgänger, der wenig später verstarb.

Der Funkwagen wurde bei dem Aufprall stark beschädigt.|Foto: DLB

Die Besatzung eines Funkwagens des Polizeiabschnitts 62 ist am vergangenen Abend zu einem bewaffneten Raubüberfall auf ein Bistro gerufen worden. Das Einsatzfahrzeug befuhr kurze Zeit später die Allee der Kosmonauten in Marzahn, mit Sonder- und Wegerechten, in Richtung Rhinstraße.

Rettungskräfte reanimierten den Mann.|Foto: DLB

Auf Höhe des S Bahnhofs Springpfuhl betrat ein 30-Jähriger Mann, der vor einem Linienbus hervor kam, die Fahrbahn. Die Besatzung hatte keine Chance mehr rechtzeitig zu bremsen, es kam zum Zusammenstoß. Der Mann wurde mehrere Meter durch die Luft geschleudert und prallte anschließend auf den Asphalt. Die Beamten leiteten sofort eine Reanimation ein.

Der Unfallort in der Allee der Kosmonauten.|Foto: DLB

Der Fußgänger wurde von Rettungskräften der Feuerwehr in ein Krankenhaus gebracht, wo er kurz nach dem Unfall seinen schweren Verletzungen erlegen war. Der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 2 ermittelt nun zu dem Unfall. Die beiden Beamten standen unter dem Eindruck des Geschehens und mussten ihren Dienst beenden. Zudem unterzog sich der Fahrer freiwillig einer Fahrtüchtigkeits- und einer Atemalkoholkontrolle, sowie einer Blutentnahme. Es wurden keine Ausfallerscheinungen festgestellt, der Atemalkoholtest verlief negativ.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.