Brandstifter legt fünf Brände – Vier Personen verletzt

In Hohenschönhausen kam es am Montagvormittag zu mehreren Bränden in Treppenhäusern. Ersten Angaben zufolge sollen mehrere Kinderwagen in verschiedenen Häusern in Brand gesetzt worden sein. Die Feuerwehr war mit mehr als 140 Kräften vor Ort. Vier Personen mussten in Kliniken transportiert werden.

In Hohenschönhausen waren mehrere Einsatzkräfte der Feuerwehr stundenlang im Einsatz. Über eine örtliche Einsatzleitung mussten mehrere Einsätze koordiniert werden, twittert die Feuerwehr.

Voran gegangen waren Brände in der Vincent-van-Gogh-Straße gegen 9.25 Uhr. Dort soll es fast Zeitgleich in zwei Treppenhäusern gebrannt haben. Seit dem soll es nach Informationen von Kriminalreport in der Vincent-van-Gogh-Straße, der Grevesmühlener Straße und der Warnitzer Straße zu insgesamt fünf Bränden gekommen sein.

Den ersten Informationen zufolge sollen bei den Bränden meist Kinderwagen in Treppenhäusern das ziel des Brandstifters gewesen sein. Rund 140 Einsatzkräfte kämpften an den fünf Brandstellen gegen die Flammen. Laut der Berliner Feuerwehr mussten vier Personen mit Rausgasvergiftungen in Kliniken gebracht werden.

Die Polizei ermittelt nun.

Verhaltenstipp!

Um Brandstifter gar nicht erst in Versuchung zu bringen, hat die Berliner Feuerwehr wichtige Hinweise herausgegeben: 

  • Halten Sie Haustüren geschlossen und schließen Sie Keller- und Bodentüren ab.
  • Sprechen Sie verdächtige Personen im Haus an oder alarmieren Sie die Polizei.
  • Versehen Sie Ihre Wohnung mit Rauchwarnmeldern.
  • Halten Sie Treppenräume und Flure (Fluchtwege) frei von jeglicher Brandlast (Mülltüten, Kinderwagen, etc.)
  • Sperrmüll u.a. brennbare Materialien sind willkommene Ziele für Brandstifter!
  • Halten Sie auch die Zugänge zu Mülltonnen verschlossen.
  • Sorgen Sie stets für eine funktionsfähige Hausflurbeleuchtung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.