Massives Polizeiaufgebot – Bewohner legen Brände und werfen Gegenstände aus Fenster

Am vergangenen Abend kam es in der Unterkunft im Brebacher Weg erneut zu einem Einsatz der Polizei. Zuvor hatte es einen Kleinbrand gegeben. Die Feuerwehr löschte das Feuer.

Rettungskräfte der Berliner Feuerwehr sind am Montagabend erneut in den Brebacher Weg nach Biesdorf gerufen worden. Den ersten Angaben zufolge soll ein Mülleimer in Brand geraten sein. Die Feuerwehr konnte den Brand binnen weniger Minuten löschen. Während des Einsatzes kam es immer wieder zu Rangeleien zwischen den Bewohnern, als die Polizei eingreift eskaliert die Situation.

Mehrere Bewohner der Unterkunft stürmten auf die Beamten zu und bespuckten diese teilweise. Ein massives Aufgebot von Einsatzkräften einer Einsatzhundertschaft rückte daraufhin an, um die Situation unter Kontrolle zu bringen. Eine Person ist vorläufig festgenommen worden.

Als sich die Beamten der Polizei gerade zurückziehen wollten, kam es erneut zu Tumulten. Mehrere Bewohner der Unterkunft warfen Flaschen und andere Gegenstände aus dem Fenster, in Richtung der eingesetzten Beamten. Auch ein Stuhl und ein Fensterrahmen sind dabei aus der Unterkunft geflogen.

Nur wenige Minuten später kam es erneut zu einem Brand. Den ersten Informationen zufolge soll jemand versucht haben, einen Druck-Knopf-Melder der Brandmeldeanlage in Brand zu setzen. Das Kleinstfeuer ist von den Beamten gelöscht worden.

Die Polizei leitet nun die Ermittlungen, unter anderem wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung, Brandstiftung, Sachbeschädigung und Landfriedensbruch, ein. Laut Sascha Langenbach, Sprecher des Landesamtes für Flüchtlingsangelegenheiten, stehe die Unterkunft noch bis zum 14.04.2020 unter Quarantäne. Für insgesamt 43 eingesetzte Polizisten hat die zuständige Amtsärztin von Marzahn-Hellersdorf eine Quarantäne empfohlen.

Bereits in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag war es dort zu einem Einsatz gekommen (Wir berichteten)

27 Gedanken zu „Massives Polizeiaufgebot – Bewohner legen Brände und werfen Gegenstände aus Fenster

  • 7. April 2020 um 16:18
    Permalink

    Warum wurden meine Beiträge die sachlich und inhaltlich korrekt waren gelöscht ?
    Warum unterdrücken sie freie Meinungsäußerung der Bevölkerung?
    Warum löschen Sie kritische Beiträge von mir und anderen Personen?

    Antwort
    • 7. April 2020 um 19:33
      Permalink

      Weil die Wahrheit keiner wissen will! Deutschland ist für uns Deutschen nicht mehr lebenswert! Die Medien tragen kräftig dazu bei……

      Antwort
      • 8. April 2020 um 11:13
        Permalink

        Selber Schuld geht auf die Straße, jagt eure Merklin zum Teufel und die Berliner Senatoren die so blöde sind gleich mit ihr, Setzt gute volksnahe Politiker hin, und Last euch nicht von den Arschkriechern auf die AfD Hetzen die sind für Deutschland zur Zeit unverzichtbar, fast alle Andern sind Linke Hunde die das eigene Deutsche Volk Beißen, wird Zeit das ihr Hornis das auch Mal versteht!!! f

        Antwort
          • 9. April 2020 um 14:57
            Permalink

            Weil es nicht sein darf. Alles was nicht regierungkonform ist, wird gelöscht. Merkelsche Zensur

          • 10. April 2020 um 15:29
            Permalink

            Das Problem was besteht ist wenn mann auf die Straße gehen tut kommt doch immer die Polizei und löst das auf wenn wir auf die Straße gehen bleiben die Personalausweise zu Hause

        • 9. April 2020 um 15:16
          Permalink

          Allerdings nur einen Politiker der souverän ist und dem wir vertrauen können. Alle, die jetzt meinen das Sagen zu haben, müssen weg.

          Antwort
    • 8. April 2020 um 7:04
      Permalink

      Das ist doch ganz einfach ,weil wir auf den besten Weg sind ein Autore autoritärer Staat zu werden .

      Antwort
    • 8. April 2020 um 20:23
      Permalink

      Keiner soll die Wahrheit erfahren. auf freie Meinung haben wir schon lange kein Recht mehr. Die Polizei muß sich alles gefallen lassen. Ist doch klar , daß es sich hier nicht um Schutzsuchende handelt sondern um Assi-Pack

      Antwort
      • 9. April 2020 um 13:45
        Permalink

        Also ist das was Du hier schreibst nicht Deine Meinung?!?

        Antwort
    • 9. April 2020 um 14:24
      Permalink

      Es kann nicht sein, was nicht sein darf; in diesem, unserem multikurellem Land.

      Antwort
    • 9. April 2020 um 14:57
      Permalink

      Weil es nicht sein darf. Alles was nicht regierungkonform ist, wird gelöscht. Merkelsche Zensur

      Antwort
    • 10. April 2020 um 15:42
      Permalink

      Das was die hier machen ist ein Verstoß gegen Artikel 5 GG denn nach diesem darf sich jeder frei äußern in Wort Schrift u d Bild dies dem Service schreiben und die sofortige wieder Freigabe des Kommentar nach Artikel 5 Grundgesetz

      Antwort
  • 7. April 2020 um 17:46
    Permalink

    Wie geil….Merkel und ihre Lutscher betonen immer den europäischen humanistischen Geist aufgrund diese überwiegend nicht anspruchsberechtigten Asylanten ins Sozial Paradies geholt wurden….Achja, europäischen humangedöns: In Frankreich werden Senioren eingeschläfert wie Hund….nix mit euroquatschhumanscheiss

    Antwort
    • 7. April 2020 um 23:53
      Permalink

      In Italien und Spanien leider auch.
      Ich möchte nicht in der Haut der Ärzte stecken, die kranke Personen euthanasieren müssen, damit diese nicht elend und qualvoll ersticken. Aufgrund schwerster menschenrechtsverbrechen der drei deutsche gewalten gegen mich leide ich an chronischen Erstickungsanfällen. Ich weiß, wie schlimm so etwas ist. Es ist sicher auch schlimm für die Ärzte, die die Entscheidung treffen müssen, wer leben darf, wer sterben muss, nur weil nicht ausreichend Beatmungsgeräte vorhanden sind.

      Antwort
  • 7. April 2020 um 22:46
    Permalink

    Warum dürfen Polizisten dauernd gegen das Infektionsschutzgesetz verstossen?
    Ernstgemeinte Frage!
    Ich sehe da null Abstand, Gruppen an Polizisten, die dauernd anderen Menschen gefährlich nahe kommen, und damit Viren aufnehmen und weitergeben.

    Antwort
  • 8. April 2020 um 3:18
    Permalink

    Die BULLIZEI ist HAUPTVERANTWORTLICH für diese Zustände. Durch viel zu lasches Eingreifen, weil sie Angst haben oder gar nicht erst kommen, wenn sie gerufen werden.
    Solange die Bullizei in Deutschland nicht endlich das MAUL AUFMACHT und sich über diese Zustände ÖFFENTLICH beschwert, solange die nix weiter im Kopf haben als so schnell wie möglich in die Bürgeralimentierte Pension zu kommen, solange werde ich vor dieser Bande von Versagern keinerlei Respekt haben.
    Es ist AUFGABE der Polizei das VOLK zu schützen, und zwar das EIGENE! Das passiert seit Jahren nicht mehr ordentlich

    Antwort
    • 9. April 2020 um 7:38
      Permalink

      nein Aufgabe der Polizei ist es den Staat zu schützen leider

      Antwort
    • 9. April 2020 um 8:36
      Permalink

      Leider ist das so, ich war im anderen deutschland bei der Bereitschaftspolizei, da hat es solche Sachen nicht gegeben, Knüppel raus, Wasserwerfer, Stechschritt, dann war Ruhe

      Antwort
  • 8. April 2020 um 8:41
    Permalink

    Hallo zusammen,
    Hier reden wir am Thema vorbei.Thema ist massives Polizeiaufgebot und revoltierende Schutzsuchende.
    Hier muss ich die Polizei in Schutz nehmen. Ein Beamter darf nichts unternehmen und wenn er es muss hat er sich zu rechtfertigen.Da hat es die Verkehrspolizei einfacher Knöllchen geschrieben und das wars.
    Gezahlt werden muss Hier gibt es kein Erbahmen.
    Aber zurück zum Thema .Keiner der Beamten möchte anecken da die Politik die Linie vorgibt.Das die geheuchelt ist weiß jeder. Aber mal eine Frage in die Runde. Wie würdet ihr euch entscheiden wenn ihr euren Dienst ausübt und von sogenannten Hilfesuchenden die von unseren Steuern leben beleidigt und sogar noch bespuckt werdet? Ich glaube in der Welt gibt es mehr als 60 Länder wo dieser Abschaum sofort hart bestraft wird.Sogar mit dem Tode.
    Es ist traurig wie unsere Gastfreudschaft und Hilfsbereitschaft mit Füßen getreten wird. Der entstandene Sachschaden und die Gesundheit der Beamten mit eingeschlossen.
    Es gibt nur eine Lösung was sich die nichtsnutzigen Politiker mal vor Augen führen sollten. Wer das Rechtssystem angreift hat das Recht auf Hilfe verspielt.
    Zum Schluss, bleibt alle in dieser Zeit gesund und schaut auf morgen.
    Andre

    Antwort
    • 10. April 2020 um 5:09
      Permalink

      Soper geschrieben. Denn das ist die reine Wahrheit!

      Antwort
    • 10. April 2020 um 12:10
      Permalink

      Sehr gut geschrieben, teile voll deine Meinung.Wer so mit deutscher Hilfe umgeht, braucht ein One Way Ticket zurück nach Hause!

      Antwort
  • 8. April 2020 um 8:54
    Permalink

    Unsere Politiker müssen endlich hart durchgreifen und dem Rechtsstaat und seinen Bürgern endlich wieder gerecht werden.. Wer von unseren sogenannten Neubürgern das Rechtssystem nicht achtet und dagegen verstößt muss die ganze Strafe des Volkes spüren. Das heißt egal ob verfolgte oder nicht, wer sich nicht anpasst und gegen das Rechtssystem verstößt muss das Land wieder verlassen. Dann bekommen wir vielleicht auch unter den Asylsuchenden wieder Ordnung. Weil dann sind bald keine mehr hier.
    Bleibt alle gesund und lasst euch nicht alles gefallen.

    Antwort
  • 8. April 2020 um 13:32
    Permalink

    Wenn man bei so etwas nicht sofort Reagiert und konsequent Abschiebt werden solche Vorfälle immer mehr passieren.

    Antwort
  • 11. April 2020 um 15:18
    Permalink

    Man muß das Übel an der Wurzel packen und das ist Merkel.Sie muß weg und wenn wir alle auf die Straße gehen müssen.Sonst änderen wir nie was.Die anderen luschen verschwinden dann auch.

    Antwort
  • 15. April 2020 um 18:30
    Permalink

    hinsichtlich dieser merkel-diktatur … unterdrückung von wahrheiten + meinungen … müsste es irgendwie möglich sein …einen antrag ans verfassungsgericht zu stellen … sowie dies auch an internationalen gerichten … – sollten diese gerichte aber linksversifft sein … dann müssen die aber eine ablehnung begründen , sodass die sich später wenn die zeit reif ist ….in denhaag verantworten müssten …

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.