Busfahrer zwischen zwei Bussen eingeklemmt und lebensbedrohlich verletzt

In der vergangenen Nacht kam es in Biesdorf zu einem Unfall, bei dem ein Bus-Fahrer lebensbedrohlich verletzt worden ist. Der Bus-Fahrer musste vor Ort reanimiert werden.

Rettungskräfte versorgen den Verletzten.|Foto: DLB

In der Altentreptower Straße in Biesdorf kam es in der Nacht zu einem Unfall. Der Fahrer eines Busunternehmens wurde zwischen zwei Bussen eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Nach derzeitigen Erkenntnissen und ersten Ermittlungen hatte der Fahrer eines Busunternehmens gegen 2.30 Uhr mit seinem Fahrzeug hinter einem anderen, unbesetzten Bus am Bahnhof Wuhletal gehalten und war ausgestiegen.

Der Mann musste vor Ort reanimiert werden.|Foto: DLB

„Derzeit wird davon ausgegangen, dass der Niederflurbus aufgrund eines Handhabungsfehlers ins Rollen geriet und der Mann daraufhin zwischen seinem und dem davor geparkten Fahrzeug eingeklemmt wurde. Nach bisherigen Erkenntnissen dauerte es etliche Minuten, bis ein zufällig vorbeikommender Passant auf den Mann aufmerksam wurde und die Feuerwehr alarmierte.“, so die Polizei.

Zuvor wurde der 36-Jährige zwischen zwei Bussen eingeklemmt.|Foto: DLB

Der 36-Jährige musste vor Ort von Notfallsanitätern und einem Notarzt reanimiert werden. Er kam anschließend mit lebensbedrohlichen Verletzungen in ein Krankenhaus. Der Verkehrsermittlungsdienst der Polizei nahm in der Nacht die Ermittlungen zum Unfallhergang auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.