Transporter ausgebrannt – Brandstiftung vermutet

In der Mittenwalder Straße brannte am Mittwochabend ein Transporter vollständig aus. Die Polizei ermittelt wegen dem Verdacht der Brandstiftung.

Der Transporter stand lichterloh in Flammen.|Foto: FT

Anwohner der Mittenwalder Straße alarmierten am Abend die Feuerwehr, nachdem Sie Flammen an einem geparkten Transporter bemerkten. Als die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Hellersdorf vor Ort eintreffen, stand der Transporter bereits lichterloh in Flammen.

Einsatzkräfte der FF Hellersdorf löschen das Feuer.|Foto: FT

Trotz der sofort eingeleiteten Löschmaßnahmen der Feuerwehr, brannte der Transporter vollständig aus. Andere Fahrzeuge sind dadurch nicht beschädigt worden. Die Polizei nahm die Ermittlungen wegen dem Verdacht der Brandstiftung auf.

Die Polizei ermittelt nun.|Foto: FT

In den vergangenen Monaten kam es in Marzahn-Hellersdorf mehrfach zu Fahrzeugbränden. In der Nacht von Montag auf Dienstag war ein Renault in einer Tiefgarage in Brand gesetzt worden. (Wir berichteten) Im Februar versuchte ein Zündler ein geparktes Fahrzeug in der Etkar-Andre-Straße in Brand zu setzen und scheiterte. (Wir berichteten)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.