Brandstiftungen an Transportern

In der Cottbusser Straße in Hellersdorf kam es gegen 22.14 Uhr zu einem Brand an einem geparkten Transporter. Wenige Stunden später brannte ein weiteres Fahrzeug an der Kyritzer Straße. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

Die Feuerwehr am Brandort. | Foto: Kriminalreport

In der Nacht von Montag auf Dienstag mussten die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Hellersdorf erneut zu einem Brand ausrücken. Anwohner hatten gegen 22.14 Uhr den Notruf gewählt, nachdem sie Flammen an einem geparkten Transporter bemerkten.

Dem schnellen handeln der Zeugen und der Polizei ist es zu verdanken, dass der Brand schnell unter Kontrolle gebracht wurde und nicht auf weitere Fahrzeuge übergriff. Diese hatten den Brand zuvor schon mit Feuerlöschern bekämpft, so dass die Kameraden der Feuerwehr nur noch kleinere Nachlöscharbeiten durchführen mussten.

Wenige Stunden später brannte in Hellersdorf erneut ein Transporter. Anwohner der Fercher Straße alarmierten die Rettungskräfte zu einem in Flammen stehenden Transporter, nachdem diese durch einen lauten Knall aus dem schlaf gerissen wurden.

Der Transporter, der auf einem Parkplatz an der Kyritzer Straße Ecke Eisenacher Straße geparkt war, entstand erheblicher Sachschaden. Menschen kamen dabei glücklicherweise nicht zu schaden. Die Feuerwehr musste den Brand löschen.

Den bisherigen Informationen zufolge besteht der Verdacht einer Brandstiftung. Ermittler der Kriminalpolizei sicherten an beiden Brandorten Spuren und leiten nun die Ermittlungen dazu ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.