Festnahme nach Trunkenheitsfahrt

In der Nacht zu Samstag kontrollierten Beamte des Polizeiabschnitt 33 die Einhaltung der Sperrstunde für Lokale und Gaststätten. Bei einer Kontrolle in der Stendaler Straße bemerkten die Polizisten plötzlich einen Pkw, der mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Marzahn unterwegs war.

Beim einbiegen in eine Kreuzung brach der PKW aus, rammte mit dem Heck einen Kantstein und überfuhr eine Grünfläche, welche dadurch beschädigt wurde. Da der Lenker seine Fahrt einfach fortsetzte, nahmen die Beamten die Verfolgung auf und stoppten den Wagen. Hinter dem Steuer befand sich ein 21-jähriger Pole, welcher sein Fahrzeug unter dem Einfluss von Alkohol führte. Eine Messung ergab einen Atem- Alkoholwert von 0,86 Promille. Der junge Mann wurde für eine Blutentnahme in ein Polizeigewahrsam verbracht. Gegen ihn wird nun wegen Trunkenheit am Steuer und unerlaubten Entfernen vom Unfallort ermittelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.