Polizei beendet Flucht – Zwei Festnahmen

In der vergangenen Nacht konnte die Polizei ein flüchtiges Auto stoppen. Zwei Insassen sind festgenommen worden. Ein Fachkommissariat ermittelt nun dazu.

Den Beamten des Polizeiabschnitts 63 fiel in der vergangenen Nacht ein Audi auf der Riesaer Straße Ecke Hellersdorfer Straße, durch seine unsichere Fahrweise auf. Als sich die Beamten dazu entschlossen das Fahrzeug zu kontrollieren, versuchte der Fahrer zunächst zu flüchten. Dabei soll der Fahrer sowohl das Anhaltesignal, sowie das Blaulicht und Martinshorn ignoriert haben. Den Polizisten gelang es jedoch den Audi in einer Nebenstraße der Leisniger Straße zu stoppen. Daraufhin sollen drei Insassen aus dem Fahrzeug gesprungen und zu Fuß weiter geflüchtet sein. Ein 33-Jähriger blieb im Fahrzeug sitzen und wurde schließlich von den Polizisten festgenommen.

Ein weiterer Tatverdächtiger wurde wenige Minuten später auf einem Supermarktparkplatz an der Geithainer Straße festgenommen. Der 31-Jährige wurde für eine erkennungsdienstliche Behandlung in eine Gefangenensammelstelle eingeliefert. Gegen Ihn wird nun wegen einer unerlaubten Einreise ermittelt, teilte eine Polizeisprecherin auf Anfrage mit. Die weitere Absuche nach den zwei weiteren Flüchtigen verlief, trotz des Einsatz eines Polizeihubschraubers, ohne erfolg.

Nach Informationen von Kriminalreport soll es sich bei einem der festgenommenen Männer um einen Polizeibekannten Zigarettenhändler handeln. Wieso das Trio zuvor die Flucht ergriff ist unklar. Bis auf die unerlaubte Einreise konnte kein Anhaltspunkt für eine Straftat festgestellt werden, teilte die Polizei mit. Die beiden 31- und 33-jährigen Männer sind nach den polizeilichen Maßnahmen entlassen worden. Ein Fachkommissariat der Polizeidirektion 6 ermittelt nun dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.