Mutmaßlicher Mörder durch Polizei erschossen

Am Mittwochnachmittag kontrollierten Beamte der Polizei Brandenburg ein Fahrzeug auf der A10. Als der Fahrer eine Waffe auf die Beamten richtete schossen die Polizisten. Der Mann verstarb.

Beamte der Polizei Brandenburg kontrollierten am Mittwochnachmittag ein Fahrzeug auf der A10. Kurz hinter der Anschlussstelle Hellersdorf, in Richtung Prenzlau, stoppten die Polizisten das Fahrzeug mit polnischen Kennzeichen.

Den ersten Informationen zufolge soll der Fahrer des Wagens eine Waffe auf die Beamten gerichtet haben. Die Polizisten feuerten daraufhin mehrere Schüsse auf den Mann ab, der noch vor Ort seinen Verletzungen erlegen war.

Nach Angaben der Zeitung „B.Z.“ sollen die polnischen Kennzeichen des Wagens wegen eines mutmaßlichen Tötungsdeliktes im Nachbarland zur Fahndung ausgeschrieben sein. Bei dem Tötungsdelikt handelte es sich vermutlich um eine Beziehungstat.

Die A10 war zwischen der Anschlussstelle Hellersdorf und Marzahn in Richtung Prenzlau für mehrere Stunden gesperrt. Kriminaltechniker sicherte vor Ort Spuren. Die Ermittlungen dazu laufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.