15-Jähriger durch Messerstiche verletzt

Am vergangenen Abend lief ein 15-Jähriger auf der Märkischen Allee in Marzahn herum und rief um Hilfe. Wie sich heraus stellte hatte der Jugendliche zuvor Stichverletzung erlitten. Zudem soll der Jugendliche Zeugen gebeten haben, zwei Päckchen mit Cannabis zu verstecken.

Nach Angaben der Polizei wurden Zeugen am vergangenen Abend auf einen Jugendlichen aufmerksam, der auf der Märkischen Allee um Hilfe rief. Die Passanten wählten gegen 21.40 Uhr den Notruf.

Die alarmierten Rettungskräfte versorgten den den schwer verletzten Jugendlichen, der zuvor mehrere Stichverletzungen im Rücken erlitten hatte. „Weiterhin übergab einer der Zeugen den Beamten zwei Päckchen, wie sich herausstellte mit Cannabis, die er von dem Verletzten erhalten hatte und gebeten wurde, diese zu verstecken.“, so die Polizei.

Die Polizei ermittelt nun wegen einer gefährlichen Körperverletzung und dem unerlaubten Besitz von Cannabis. Über die Hintergründe der Tat, oder die Täter ist bislang nichts bekannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.