Wieder Brandstiftungen in Marzahn und Hellersdorf

In der Nacht von Sonntag auf Montag kam es in Marzahn und Hellersdorf erneut zu Brandstiftungen. Ein Landeskriminalamt der Polizei Berlin ermittelt nun dazu.

In der Klandorfer Straße brannte ein VW Golf vollständig aus.|Foto: DLB

In der vergangenen Nacht brannten erneut Fahrzeuge in Marzahn und Hellersdorf. Den Angaben eines Polizeisprechers zufolge bemerkten Zeugen gegen 21.45 Uhr Flammen und Rauch an einem geparkten Volkswagen in der Klandorfer Straße.

In der Klandorfer Straße brannte ein VW Golf vollständig aus.|Foto: DLB

Als die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr eintrafen, stand das Fahrzeug bereits in Vollbrand. Die Brandbekämpfer löschten das Feuer und verhinderten ein Übergreifen der Flammen auf weitere geparkte Fahrzeuge.

Weiteres Feuer in Hellersdorf

Rund zwei Stunden später mussten die Einsatzkräfte in Hellersdorf zu einem weiteren Brand ausrücken. Ein Anwohner der Schneeberger Straße hatte den Notruf gegen 23.30 Uhr gewählt, nachdem dieser einen vollständig in Flammen stehenden Peugeot bemerkte.

In der Schneeberger Straße brannte ein Peugeot aus.|Foto: DLB

Rettungskräfte der Berliner Feuerwehr löschten den brennenden Wagen und verhinderten ein Übergreifen der Flammen auf ein nahe stehendes Wohnhaus. Verletzt wurde bei dem Brand glücklicherweise niemand.

Weitere Brände in der Vergangenheit

In der Schneeberger Straße kam es in der Vergangenheit bereits zu mehreren Bränden. (Wir berichteten) Am 20. November des vergangenen Jahres brannte, an der gleichen Stelle in der Schneeberger Straße, ein geparkter BMW. Auch hier mussten die Brandbekämpfer ein Übergreifen der Flammen auf das Mehrfamilienhaus verhindern. Giftiger Brandrauch zog in die Wohnungen der Mieter. Die Feuerwehr kontrollierte mehrere Wohnungen der angrenzenden Wohnhäuser.

Feuer an einem geparkten BMW in der Schneeberger Straße.|Foto: DLB

Zwei Tage zuvor hatte bereits ein Kinderwagen am Hauseingang des Mehrfamilienhauses der Schneeberger Straße gebrannt. Der Besitzer eines Spätkaufs hatte die Flammen gegen 21.30 Uhr entdeckt. Die Flammen, die bereits drohten, auf die Hausfassade überzugreifen, hatte er selbst gelöscht.

Brandkommissariat ermittelt

Ein Brandkommissariat des Landeskriminalamtes Berlin hat die Ermittlungen zu den Bränden übernommen. Einen Tatverdächtigen, zu den Brandstiftungen in Hellersdorf, hat die Polizei bislang jedoch nicht gefasst.

Weiteres zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.