Starke Rauchentwicklung in Hochhaus – Feuerwehr löst Großalarm aus

Am Dienstagabend kam es in Marzahn zu einem Großeinsatz der Feuerwehr, nachdem es eine starke Rauchentwicklung im Treppenhaus eines Hochhauses gab. Grund dafür war ein Brand in einem Müllraum, der schnell gelöscht werden konnte.

Die Feuerwehr rückte mit rund 80 Einsatzkräften an.|Foto: DLB

Bild 1 von 5

Anwohner eines Hochhauses in Marzahn wählten gegen 20.10 Uhr den Notruf der Feuerwehr, als sie eine starke Rauchentwicklung im Treppenhaus bemerkten. Die Feuerwehr rückte daraufhin mit mehreren Löschfahrzeugen in der Allee der Kosmonauten an. Dichter Brandrauch zog durch das gesamte Treppenhaus und verrauchte mehrere Etagen. Da man zunächst von einem ausgedehnten Wohnungsbrand ausging, wurde vom zuständigen Einsatzleiter auf „BRAND 6“ erhöht. Rund 80 Einsatzkräfte rückten daraufhin zum Einsatzort aus.

Kleines Feuer – große Wirkung

Die Ursache für die starke Rauchentwicklung konnte schnell gefunden werden. In einem Abstellraum für Mülltonnen waren zwei Müllcontainer in Brand geraten. Durch die Verbindung zu den Müllschlucker Luken zog der Brandrauch durch das Haus. Der Brand konnte zügig gelöscht werden. Verletzt wurde, den Angaben der Feuerwehr zufolge, niemand. Jedoch war die Kontrolle und Belüftung der ganzen Etagen sehr personalaufwendig, wie vor Ort mitgeteilt wurde.

Zur Brandursache ist derzeit noch nichts bekannt. Die Kriminalpolizei der Polizeidirektion 3 hat vor Ort die Ermittlungen hierzu aufgenommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.