150 Polizeibeamte räumen besetztes Bahngelände in Marzahn

In Marzahn rückte am Montagmittag ein Großaufgebot von Polizeikräften nach Marzahn aus. In der Straße Zur Alten Börse wurde ein besetztes Bahngelände geräumt.

Polizisten durchsuchen mehrere Personen.|Foto: DLB

Rund 150 Einsatzkräfte der Berliner Polizei rückten am Montagmorgen nach Marzahn aus. Auf einem alten Bahngelände in der Straße Zur Alten Börse, nahe der Marzahner Chaussee, wurde ein besetztes Bahngelände geräumt. Den Angaben eines Polizeisprechers zufolge wurden auf dem Gelände neun Personen angetroffen. Diese sind vorläufig festgesetzt worden. Einsatzkräfte durchsuchten die Personen und nahmen Anzeigen wegen Hausfriedensbruch auf. Auch ein Hund wurde von den Beamten vom Gelände geführt.

Beamte durchsuchen das Areal.|Foto: DLB

Darüber hinaus sind durch die Polizei mehrere Fahrzeuge und ein Wohnwagen von dem Gelände geräumt worden. Im Vorfeld habe die Deutsche Bahn, den Angaben eines Bahnsprechers zufolge, mehrfach dazu aufgefordert das Areal zu verlassen. Der Aufforderung seien die Personen nicht nachgekommen, die frist verstreichte am 26. September.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.