Balkonkletterer in Marzahn festgenommen

Polizisten des Polizeiabschnitts 62 und der 13. Einsatzhundertschaft nahmen am Donnerstagnachmittag ein Balkonkletterer in Marzahn fest. Er hatte sich unerlaubt Zugang zu einer Wohnung verschafft und musste anschließend von der Feuerwehr „gerettet“ werden.

Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Lichtenberg müssen den jungen Mann vom Balkon holen.|Foto: DLB

Am Donnerstagnachmittag alarmierten aufmerksame Nachbarn der Allee der Kosmonauten die Polizei, nachdem ein Mann über die Balkone in eine Wohnung gekletterte. Den bisherigen Informationen zufolge wollte der Mann in die Wohnung einer Bekannten eindringen.

Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Lichtenberg müssen den jungen Mann vom Balkon holen.|Foto: DLB

Als die Beamten vor Ort eintrafen, behauptete der Mann mehrfach, dass dies mit der Bekannten so abgesprochen sei. Nach kurzer Überprüfung stellte sich jedoch heraus, dass diese davon nichts wusste. Die Feuerwehr musste den Mann mit Hilfe einer Leiter von den Balkon holen. Die Wohnung, zu der er sich über ein angeklapptes Fenster Zugang verschafft hatte, war nämlich verschlossen.

Der junge Mann wurde vorläufig festgenommen.|Foto: DLB

Der Mann wurde von den Beamten vorläufig festgenommen und in eine Gefangenensammelstelle eingeliefert. Dort nahmen die Polizisten eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch auf. Den Angaben einer Polizeisprecherin zufolge besteht der Verdacht, dass der Balkon-Akrobat unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen wurde der Mann wieder auf freien Fuß gesetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.