Brandserie in Marzahn – Acht Fahrzeuge und diverse Mülltonnen durch Flammen beschädigt

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch kam es in Marzahn zu einer Vielzahl von Bränden. Drei Fahrzeuge brannten vollständig aus, fünf weitere wurden dadurch beschädigt. Am S-Bahnhof Friedrichsfelde Ost brannten diverse Müllcontainer an verschiedenen Stellen.

Ein Sprinter brannte vollständig aus.|Foto: FT

Rettungskräfte der Berliner Feuerwehr sind am Dienstagabend zunächst zu einem Kleinbrand gerufen worden. Zeugen meldeten geringe Mengen Abfall, die auf der Kreuzung Allee der Kosmonauten Ecke Rhinstraße in Brand geraten waren. Die Feuerwehr konnte das Feuer mit einem Kleinlöschgerät löschen.

Vor dem Autohaus brannten zwei Fahrzeuge aus, ein weiteres wurde stark beschädigt.|Foto: FT

Rund eine halbe Stunde später kam es an der Kreuzung erneut zu einem Brand. Auf dem Parkplatz eines Toyota-Autohauses brannten zwei neuwertige Fahrzeuge vollständig aus. Die Feuerwehr löschte die Flammen, durch die drei weitere, dahinter geparkte, Fahrzeuge stark beschädigt worden sind.

Einsatzkräfte löschen mehrere brennende Müllcontainer.|Foto: FT

Zeugen hatten gegen 3.40 Uhr erneut die Feuerwehr zu einem brennenden Müllcontainer gerufen. Als die ersten Einsatzkräfte in der Seddiner Straße, nahe dem S-Bahnhof Friedrichsfelde Ost, eintrafen, standen an mehreren Stellen Müllcontainer in Brand. Die Feuerwehr löschte die Flammen.

Einsatzkräfte löschen mehrere brennende Müllcontainer.|Foto: FT

Zeitgleich mussten weitere Feuerwehrkräfte zu einer Tankstelle in die Rhinstraße ausrücken. Glücklicherweise ein Fehlalarm. Jedoch kam es gegen 4.40 Uhr zum nächsten Brand an der Rhinstraße.

Eine Objektschutzstreife entdeckte die Flammen und löschte den Brand an einer E-Klasse.|Foto: FT

Auf dem Parkplatz eines Mercedes-Autohauses stand ein Mercedes Sprinter in Flammen, an einer E-Klasse stieg rauch auf. Polizisten einer Objektschutz-Streife hatten das Feuer entdeckt und den Brand an der E-Klasse mit einem Feuerlöscher bekämpft. Der Mercedes Sprinter brannte, trotz sofort eingeleiteter Löschmaßnahmen der Feuerwehr, vollständig aus. Ein weitere, daneben abgestelltes Fahrzeug, wurde beschädigt.

Feuerwehrleute bekämpfen die Flammen.|Foto: FT

Einsatzkräfte der Polizeiabschnitte 62 und 63 suchten die Umgebung nach einem Täter ab. Ein Polizeihubschrauber unterstütze die Suchmaßnahmen zeitweise. Ein Tatverdächtiger konnte jedoch nicht ermittelt werden. Ein Brandkommissariat des Landeskriminalamtes nimmt nun die Ermittlungen dazu auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.