Wohnwagen und Blumenladen brennen – Polizei ermittelt wegen Brandstiftung

Am Montagabend kam es in der Mark-Twain-Straße zu Bränden. Erst brannte ein Wohnmobil wenig später entdeckten die Einsatzkräfte einen Brand an einem Blumenladen. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

Der Brand soll am linken hinteren Reifen ausgebrochen sein. |Foto: CSH

Es ist 21.35 Uhr als Anwohner durch einen lauten Knall auf den Brand an einem Wohnmobil aufmerksam wurden und die Feuerwehr alarmierten. Weitere Zeugen sahen wenig später, wie mehrere Personen in Richtung Riesaer Straße flüchteten.

Die Einsatzkräfte löschen das Wohnmobil.|Foto: CSH

Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Hellersdorf konnten ein Übergreifen der Flammen auf weitere Fahrzeuge verhindern und den Brand löschen. Zudem mussten zwei Gasflaschen, die sich in dem Wohnmobil befanden, gesichert werden. Verletzt wurde bei dem Brand glücklicherweise niemand.

Die Feuerwehr musste das Wohnmobil mit schwerem Gerät öffnen.| Foto: CSH

Wenig später entdeckten die Kameraden ein weiteres Feuer. An einem Blumenladen an der Mark-Twain-Straße Ecke Riesaer Straße schlugen Flammen hervor.

Die Einsatzkräfte entdeckten die Flammen an dem Blumenladen.|Foto: CSH

Die Einsatzkräfte konnten einen brennenden Blumenkübel löschen, bevor die Flammen auf die Ladenfläche übergriffen. Die Polizei vermutet in beiden Fällen Brandstiftung. Ein Brandkommissariat des Landeskriminalamtes soll die weiteren Ermittlungen dazu führen.

Die Feuerwehr am Einsatzort.|Foto: CSH
Die Kameraden löschten den Brand.|Foto: CSH
Das Wohnmobil wurde durch den Brand vollständig zerstört.| Foto: CSH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.