Tankstellen überfallen – Täter flieht – Angestellte mit Messer verletzt

In der vergangenen Nacht wurden in Hellersdorf und Eiche Tankstellen überfallen. Eine Angestellte ist dabei verletzt worden. Der Täter konnte entkommen.

Foto: Symbolbild der Tankstelle bei einem früheren Überfall.|DLB

Den Ermittlungen der Polizei zufolge soll ein Unbekannter gegen 1.35 Uhr die geschlossene Schiebetür der Tankstelle in der Stendaler Straße gewaltsam geöffnet haben. Anschließend bedrohte der maskierte Mann den 32-jährigen Angestellten der Tankstelle und forderte die Einnahmen aus der Kasse.

„Der Bedrohte händigte die geforderten Einnahmen aus, woraufhin der Täter in Richtung Hönower Weiherkette unerkannt entkommen konnte.“, so die Polizei. Der 32-jährige Kassierer wurde nicht verletzt, das Raubkommissariat der Polizeidirektion 6 hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Weiterer Überfall nur Minuten später

Nur wenige Minuten später kam es in der Landsberger Chaussee zu einem versuchten Überfall auf eine weitere Tankstelle.

Den Angaben der Polizei zufolge soll ein maskierter Mann gegen 1.45 Uhr die Tankstelle, die nur wenige hundert Meter vom ersten Tatort entfernt ist, betreten haben. „Er habe eine schwarze Maske vor dem Gesicht getragen und war mit einer Lederjacke bekleidet. Der Räuber verletzte die Frau mit dem Messer an der Hand. An Bargeld gelangte er jedoch nicht.“, so eine Sprecherin der Polizei Brandenburg.

Die verletzte Kassiererin wurde zur Versorgung ihrer Wunde in ein Klinikum gebracht. Nach dem Täter wird momentan noch gesucht. Die Polizei ermittelt nun nach dem noch unbekannten Täter und bittet die Bevölkerung um Mithilfe.


Haben Sie die Tat beobachtet? Ist der Täter mit einem Fahrzeug geflüchtet?
Hinweise nimmt die die Polizeiinspektion Barnim in Bernau unter der Telefonnummer: 033368 / 361 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.