Sicher durch den Advent

In der Advents- und der Weihnachtszeit ereignen sich jedes Jahr zahlreiche Brände, ausgelöst durch den unachtsamen Umgang mit Adventskränzen und Weihnachtsbäumen. Die Berliner Feuerwehr warnt Jährlich davor, wie schnell aus einer kleinen Kerzenflamme ein verheerender Wohnungsbrand entstehen kann. 
In einem speziellen Vorführungscontainer zeigt die Feuerwehr, wie schnell sich ein Brand ausbreitet und welche Folgen das haben kann. Deshalb haben wir hier die wichtigsten Tipps für eine sichere Vorweihnachtszeit für Euch zusammengestellt.

Kerzen, Adventskränze und -gestecke

  • Brennende Kerzen immer beaufsichtigen!
  • Brennende Kerzen sollten vor Zugluft geschützt stehen.
  • Brennende Kerzen niemals allein lassen – auch nicht für nur eine Minute – !
  • Kerzen nie vollständig herunterbrennen lassen, sondern frühzeitig gegen neue Kerzen austauschen.
  • Keine Wunderkerzen in der Wohnung verwenden!
  • Adventkränze oder -gestecke immer in ausreichendem Abstand zu brennbaren Gegenständen aufstellen.
  • Adventkränze oder -gestecke immer auf eine feuerbeständige Unterlagelegen, zum Beispiel ein Porzellanteller oder ein Tablett(Blech)

Weihnachtsbäume

  • Ihren Weihnachtsbaum standsicher aufstellen und gegen Umkippen sichern.
  • Den Baum regelmäßig mit Wasser versorgen, um ein Austrocknen zu verhindernoder zu verzögern.
  • Aufstellungsort so wählen, dass ausreichender Abstand zu anderen brennbaren Gegenständen, z.B. Vorhänge, Teppiche, Möbel eingehalten werden kann.
  • Die Feuerwehr empfiehlt die Verwendung von elektrischen Kerzen und Lichtern mit VDE-Zeichen anstelle von Wachskerzen.
  • Trockene Zweige und trockene Bäume entfernen, sie verbrennen explosionsartig!

Wenn es doch zu einem Brand kommt

Die Berliner Feuerwehr empfiehlt darüber hinaus, immer ein Kleinlöschgerät oder ähnliches in greifbarer Nähe bereit zu stellen. Das kann ein handelsüblicher ABC-Pulverfeuerlöscher oder ein gefüllter Wassereimer mit einem Scheuerlappen, eine Gießkanne oder eine Blumenspritze sein. 

Wenn ein Entstehungsbrand nicht beim allerersten Versuch gelöscht werden kann, sollten Sie umgehend den Raum verlassen. Schließen Sie die Türen und alarmieren Sie die Feuerwehr (Notruf 112). Warnen Sie gegebenenfalls Nachbarn!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.