Bushaltestelle durch Feuerwerkskörper beschädigt

In der Nacht von Montag auf Dienstag beschädigten bislang Unbekannte eine Bushaltestelle in der Quedlinburger Straße. Den bisherigen Informationen zufolge sollen mehrere Zeugen gegen 23 Uhr mehrere Detonationen gehört haben. Eine Anwohner des Oschatzer Ring beobachte kurze Zeit später, wie ein bislang Unbekannter einen Feuerwerkskörper aus einem fahrenden Auto in eine Bushaltestelle warf. Als der Knallkörper detonierte, wurde dabei eine Glasscheibe zerstört. Die Splitter flogen dabei mehrere Meter über die Fahrbahn. Die Polizei ermittelt nun dazu.

Weiterlesen

Brandstifter setzt mehrere Fahrzeuge in Brand

In Neu-Hohenschönhausen brannten in der vergangenen Nacht zwölf Fahrzeuge. Den Angaben der Polizei zufolge wählten mehrere Anwohner der Zingster Straße gegen 0.15 Uhr den Notruf, weil in den Parkbuchten der Wohngebietsstraße mehrere Fahrzeuge in Flammen standen. Als die Einsatzkräfte der Berliner Feuerwehr vor Ort eintreffen hatte sich der Brand bereits auf 12 Fahrzeuge ausgebreitet. Die Brandbekämpfer löschten den Brand und verhinderten ein Übergreifen der Flammen auf weitere geparkte Fahrzeuge. Verletzt wurde dabei glücklicherweise niemand. Ein Brandkommissariat des Landeskriminalamtes führt nun die Ermittlungen dazu. Ein Tatverdächtiger konnte bislang nicht gefasst werden. Eine politisch motivierte Tat wird, den Angaben eines Polizeisprechers zufolge, bisher ausgeschlossen.

Weiterlesen

230.000 Schmuggelzigaretten sichergestellt – Tatfahrzeug als Paketzustelldienst getarnt

Am 28. April 2020 führten Beamte einer mobilen Kontrolleinheit des Hauptzoll-amtes Berlin verdachtsunabhängige Kontrollen im Bereich Berlin Marzahn-Hellersdorf durch. Gegen 16.00 Uhr entschlossen sie sich einen in der Kastanienallee abgeparkten Kleintransporter zu kontrollieren. Als Tarnung befand sich auf dem Armaturenbrett des Fahrzeuges ein großes Schild eines Paketzustelldienstes.

Weiterlesen