LKW Fahrer rettet Unfallopfer – Gaffer filmen

Erneut kam es auf der Autobahn 10 zu einem schweren Verkehrsunfall. Der Fahrer eines Kleintransporters wurde dabei schwer verletzt. Ein LKW Fahrer leistete sofort Erste Hilfe.

Der Kleintransporter wurde bei dem Unfall stark deformiert.|Foto: CSH

Den bisherigen Ermittlungen zufolge soll sich am späten Nachmittag Stau auf der A10, höhe der Anschlussstelle Genshagen im Landkreis Teltow-Flämig, gebildet haben. Der junge Fahrer eines polnischen Kleintransporters bemerkte den Stau zu spät. Er versuchte demnach noch auszuweichen, konnte einen Zusammenstoß mit einem 40-Tonner jedoch nicht mehr verhindern. Der Kleintransporter wurde bei dem Aufprall stark deformiert, der Fahrer schwer verletzt.

Der Fahrer dieses LKW leistete sofort Erste Hilfe.|Foto: CSH

Der Fahrer des 40-Tonner, der ebenfalls aus polen Stammt, leistete sofort Erste Hilfe. Den eigenen Angaben zufolge konnte er den Fahrer des Kleintransporters selbst aus dem Wrack befreien und erste medizinische Maßnahmen treffen. Der Pole sei, so sagt er, selbst Rettungswagen gefahren, bevor er auf LKW umsattelte. Rettungskräfte brachten den schwer verletzten Mann wenig später in ein Krankenhaus, wo er nun stationär behandelt wird. Lebensgefahr besteht nicht.

Gaffer bremsen stark ab, um ein gutes Foto zu bekommen|Foto: CSH

Während der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten hatten Beamte der Brandenburger Polizei eine Fahrspur freigegeben. Viele vorbeifahrende Kraftfahrzeugführer nutzten dies aus, um mit dem Smartphone Fotos zu schießen. Dabei wurde von vielen die Geschwindigkeit stark reduziert, was nicht nur den Stau hinauszögert, sondern auch zu weiteren Unfällen führen kann. Erst Kürzlich war es auf der A10 bei Niederlehme zu einem schweren Unfall gekommen, hier zog die Polizei mehrere Gaffer aus dem Verkehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.